Gesundheit ist das höchste Gut!

Daher biete ich Ihnen in meiner Praxis besondere Aufbau-Kuren mit Eigenblut kombiniert mit homöopathischer Therapie und unterstützenden Maßnahmen an:


Wenn Sie unter


  • immer wiederkehrenden Infekten und Allergien,

  • Verschleißerscheinungen und Entzündungen in den Gelenken

  • nervlicher Überlastung, Nervosität, innerer Unruhe

  • nachlassender Leistungsfähigkeit des Herzens,

  • nervösen Magen-Darm-Beschwerden


leiden, dann sollten wir miteinander über eine Aufbau-Kur mit Eigenblut reden.

Bitte sprechen Sie mich oder mein Praxis-team auf diese Kuren an.


Mit diesen speziellen Aufbau-Kuren, bestehend aus Eigenblutbehandlung und einem homöopathischen Arzneimittel können Sie diesen Beschwerdebildern entgegenwirken.

Sinnvoll ergänzt wird dies durch weitere wichtige Maßnahmen.


Die Aufbau-Kuren


Im Rahmen der kassenärztlichen Versorgungsleistungen dürfen nur noch ärztliche Maßnahmen zum Einsatz kommen, die laut Gesundheits-Strukturgesetz „zweckmäßig und ausreichend“ sind.

Dies würde, wenn man es einmal mit einer Schulnote ausdrücken will, nur noch der Note 4 entsprechen.

Für Ihre Gesundheit wird Ihnen dies jedoch zu wenig sein. Sie wünschen sich sicherlich eine höhere Qualität, die über ein „Ausreichend“ hinausgeht.


Als Ihr beratender und behandelnder Arzt möchte ich Ihnen empfehlenswerte Leistungen, die der Vorbeugung, der Gesundheitsförderung und der Steigerung der körperlichen und geistigen Leistungsfähigkeit dienen, gerne aufzeigen. Daher biete ich Ihnen in meiner Praxis, weit über das Maß der kassenärztlichen Versorgung hinausgehende, medizinische Unterstützungen an. In meiner Praxis haben sich Aufbau-Kuren mit einer kombinierten Eigenblut-Therapie und weiteren Maßnahmen bewährt.


Die Eigenblutbehandlung


Mit einer Eigenblutbehandlung, bei der eine geringe Menge Venenblut aus der Armbeuge entnommen und in den Gesäßmuskel injiziert wird, kommt es zu einer Verbesserung der Reaktionslage im Gesamtorganismus. Zugleich wird das Immunsystem gestärkt und so eine wichtige Grundlage für eine Verbesserung der Gesundheit erreicht.

Ich biete Ihnen 5 verschiedene Kuren mit jeweils 10 Anwendungen, die nach Ihren speziellen Bedürfnissen von mir für Sie ausgesucht werden, an. Weitere Informationen über diese Kuren wollen Sie bitte den folgenden Angaben entnehmen.




Aufbau-Kur Nr. 1 bei geschwächter Abwehrleistung und Allergieneigung


Wenn Sie unter immer wiederkehrenden Infekten und einer geschwächten Abwehrleistung des Körpers leiden, wenn selbst kleine Belastungen zu krankheitsähnlichen Beschwerden führen oder wenn Sie zur Allergie neigen, kann, besonders im fortgeschrittenen Alter, diese spezielle Kur mit Eigenblut und einem entsprechenden homöopathischen Medikament sowie einer weiteren Unterstützung der wichtigen Immunleistung eine Besserung der Beschwerden bewirken.


Allgemeine Verbesserung der Abwehrleistung


Durch die Eigenblutbehandlung kommt es über eine lokale Stimulation hinaus zu einer Verbesserung der Abwehrleistung des Gesamtorganismus gegen krankmachende Faktoren und zur Anregung des Immunsystems. Banale Infekte können sich nicht zu massiven Erkrankungen ausweiten. Diese allgemeine Stimulation ist die Voraussetzung für weitere gezielte Maßnahmen.


Echinacea ergänzt die Eigenblutbehandlung


Als verstärkende Maßnahme wird die Eigenblutanwendung mit einem speziell für die unspezifische Immustimulation entwickelten homöopathischen Medikament (Echinaject) mit dem Hauptinhaltsstoff Echinacea angustifolia kombiniert und auf diese Weise ergänzt. Die homöopathische Anwendungsweise von Echinacea angustifolia erstreckt sich auf die Stimulation des Lymphsystems und der Unterstützung wichtiger Bestandteile des Immunsystems.


Die Unterstützung der natürlichen Darmfunktion


Eine wichtige Begleitung dieser Kur aus Eigenblut und Echinaject ist die Unterstützung des natürlichen im Darm angesiedelten körpereigenen Abwehrmechanismus. 70% aller Abwehrzellen des menschlichen Körpers leben und lernen im Darm. Durch die Ergänzung mit einer oralen probiotischen Anwendung, enthalten in der Nahrungsergänzung Bio-Cult comp. Syxyl, wird die natürliche Funktionseinheit des Darms normalisiert. Dies dient neben der Regulierung der Verdauung vor allen Dingen dem natürlichen Training der in der Darmwand eingelagerten Bestandteile des Immunsystems.


Echinaject Anwendungsgebiete: Zur unterstützenden Behandlung fieberhafter Infektionen. Die Anwendungsgebiete entsprechen den homöopathischen Arzneimittelbildern.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.


Bio-Cult comp. Syxyl zur Nahrungsergänzung


Die 4-fach Kombination zur Anregung des Immunsystems enthält 4 probiotische Kulturen, die für das Gleichgewicht der natürlichen Darmflora sorgen, pflanzliche Schutzstoffe als natürliche Radikalenfänger, wichtige Vitamine zur Unterstützung der körpereigenen Abwehrkraft und einen pflanzlichen Stoff zur Anregung der natürlichen Darmtätigkeit.

Verzehrempfehlung: zur gezielten Ergänzung der Nahrung 3 mal täglich 2 Tabletten unzerkaut vor oder zu den Mahlzeiten schlucken.


Das besondere Zusammenwirken von 10 Eigenblutbehandlungen mit 10 Injektionen Echinaject begünstigen einen nachhaltigen Kur-Erfolg. Sinnvoll begleitet wird die Kur durch das Probiotikum Bio-Cult comp. Syxyl.



Aufbau-Kur Nr. 2 bei Verschleißerscheinungen und Entzündungen in den Gelenken


Sie leiden unter Beschwerden in den Gelenken oder der Wirbelsäule, die auf Verschleißerscheinungen zurückzuführen sind oder Sie leiden unter Bewegungsschmerzen, die besonders beim Aufstehen auftreten? Hier kann mit einer kombinierten Eigenblutbehandlung und einem entsprechenden homöopathischen Medikament sowie einer Unterstützung mit Enzymen eine Besserung der Beschwerden erreicht werden. Auch hier ist eine Eigenblutbehandlung wichtiger Bestandteil der Kur.


Stimulation des gesamten Abwehrmechanismus


Es kommt über eine lokale Anregung zur Stimulation des gesamten Abwehrmechanismus. Dies bewirkt unter anderem, das lokale Reizungen, die durch den Knorpelabrieb infolge von Überbeanspruchung in den Gelenken oder in der Wirbelsäule entstehen können, gemildert werden. Auch Verspannungen im Rückenbereich und die Neigung zum sogenannten „Hexenschuss“ können gemildert werden.


Die spezielle Wirkung bei Gelenkbeschwerden


Doloject ist ein speziell für diese Beschwerden ausgewähltes homöopathisches Injektionspräparat, das mit der Eigenblutbehandlung kombiniert werden kann um die gelenkspezifischen Beschwerden noch besser lindern können.


Enzyme und Co-Enzyme unterstützen noch zusätzlich


Durch die ergänzende Zufuhr rein pflanzlicher Enzyme (regazym plus) zur Nahrungsergänzung werden zusätzlich die natürlichen, körpereigenen Abwehrmechanismen und Funktionsabläufe unterstützt. Ergänzend zu den wichtigen, rein pflanzlichen Enzymen in regazym plus sorgen darüber hinaus noch Co-Enzyme und basische Mineralstoffe für eine sinnvolle Unterstützung der natürlichen Funktionen des Bewegungsapparates.


Doloject Anwendungsgebiete: Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Rheumatische Beschwerden.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.


Regazym plus zur Nahrungsergänzung

Natürliche, ausgewählte pflanzliche Enzyme aus Aspergillus oryzae, Ananas- und Papaya-Fruchtpulver soweie Curcuma longa-Pulver, Spirulina-Algenpulver und basische Mineralstoffe.

Frei von Gelatine, Gluten, Hefe und Konservierungsstoffen.

Verzehrempfehlung: 3 mal täglich 1-2 Dragees mit etwas Flüssigkeit einnehmen.


Das besondere Zusammenwirken von 10 Eigenblutbehandlungen mit 10 Injektionen Doloject begünstigen einen nachhaltigen Kur-Erfolg. Sinnvoll begleitet wird die Kur von speziellen pflanzlichen Enzymen (regazym plus).




Aufbau-Kur Nr. 3 bei Nervosität und nervlicher Überlastung


Wenn selbst kleine Belastungen Sie nervös machen und verstimmen, wenn Sie sich unausgeglichen , nicht belastbar und unlustig fühlen, kann Ihnen diese Kur wieder Sicherheit, Selbstvertrauen und Nervenstärke zurückgeben. Die Belastungen – nicht nur die körperlichen – sondern auch die geistigen, die der Mensch in unserer Zeit verkraften muss, sind sehr vielfältig. Der Zusammenhang von körperlichen Beschwerden und geistiger Überbeanspruchung wird immer mehr zum Thema einer umfassenden Gesunderhaltung. Daher ist es gerade in der heutigen Zeit und nicht nur bei älteren Menschen wichtig, auch die psychische Belastbarkeit neben der körperlichen zu verbessern.


Eigenblut bei psychischen Belastungen


Auch in diesem Beschwerdebild ist eine Umstimmung der körpereigenen Mechanismen durch die Eigenblutbehandlung wichtig.


Homöopathie hilft auch bei Nervosität


Erweiternd zur Eigenblutbehandlung kommt ein spezielles homöopathisches Medikament in Injektionsform zum Einsatz (Nervoject F), dass aufgrund seiner pflanzlichen Inhaltsstoffe nervöse Störungen mit Unruhe und Verstimmungszuständen beheben kann. Unter diesem Medikament kommt es zu einer psychischen Aufhellung und so zu einer Verbesserung der nervlichen Belastbarkeit.


Das Säure-Basen-Gleichgewicht


Ein ausgewogenes Verhältnis von Säuren und Basen ist für den gesamten Organismus von Bedeutung. Besonders im Nervensystem laufen die natürlichen Impulsübertragungen weitgehend im basischen Milieu ab. Kommt es zu einer Übersäuerung z.B. durch zu säurehaltige Kost oder Stress , so kann die Weiterleitung dieser Impulse nicht mehr ordnungsgemäß ablaufen.

Durch die zusätzliche Gabe zur Kur von basischen Mineralstoffen, Spirulinaalge und Spargelpulver (Basosyx) kann man das Gleichgewicht von Säuren und Basen auf natürliche Weise stabilisieren.


Nervoject F Anwendungsgebiete: Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Nervöse Störungen mit Unruhe und Verstimmungszuständen.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.


Basosyx zur Nahrungsergänzung

enthält die wichtigen basischen Mineralstoffe Calciumcarbonat, Magnesium-hydroxidcarbonat und Kaliumcitrat in Verbindung mit den speziellen Spurenelementen aus der Spirulinaalge und Spargelpulver.

Verzehrempfehlung: 3x2 Tabletten pro Tag zu oder nach den Mahlzeiten schlucken.


Das besondere Zusammenwirken von 10 Eigenblutbehandlungen mit 10 Injektionen Nervoject F begünstigen einen nachhaltigen Kur-Erfolg. Sinnvoll begleitet wird die Kur durch die wichtigen Eigenschaften der basischen Mineralstoffe Basosyx.



Aufbau-Kur Nr. 4 bei nachlassender Leistungsfähigkeit des Herzens


Sie leiden unter nachlassender Leistungsfähigkeit des Herzens mit verminderter körperlicher Belastbarkeit? Wenn Sie Beschwerden beim Treppensteigen haben oder wenn Sie Ihre Herzschlag

immer spüren können – besonders im fortgeschrittenen Alter – ohne dass eine direkte Herzerkrankung bei Ihnen festgestellt werden konnte, kann eine spezielle Behandlung wieder die Herzleistung und damit die gesamte Leistungsfähigkeit des Körpers verbessern.


Anregung des gesamten Organismus


Auch hierbei spielt das Immunsystem eine wichtige Rolle. Durch eine Eigenblutbehandlung erreicht man über eine zunächst örtliche Stimulation eine Anregung des gesamten Organismus im Sinne einer Umstimmung. Das körpereigene Abwehrsystem wird angeregt und trainiert. Auf diese Weise kommt es zu einer den gesamten Organismus betreffenden Umstimmung, die auch dem Herzen zugute kommt.


Herzstärkung durch Homöopathie


Neben der Anregung durch die Eigenblutbehandlung ist es sehr hilfreich mit einem speziellen homöopathischen Injektionspräparat (Cardioject) dem ermüdeten Herzen Arzneistoffe zuzuführen, die es stärken, seine Leistungsfähigkeit verbessern und so das Herz und damit den gesamten Organismus belastbarer zu machen.


Naturstoffe unterstützen den Organismus


Begleitend zu der Kur aus Eigenblut und Cardioject ist es wichtig, natürliche Stoffe wie Selen, Rotweintraubenextrakt und Vitamine (Selen-Forte Syxyl) dem Organismus zuzuführen. Durch die Umweltbelastungen wie z.B. hohe Ozonwerte oder andere Schadstoffe wie Zigarettenrauch oder Autoabgase, können schädigende Stoffe (sogenannte Sauerstoffradikale) entstehen, die dem Körper in erhöhtem Maße belasten können. Die in Selen-Forte Syxyl enthaltenen Bestandteile können diese Sauerstoffradikale abfangen. Darüber hinaus haben Selen, die Wirkstoffe aus Rotweintraubenextrakt und Vitamine einen natürlichen Effekt auf den Ablauf der Herz-Kreislauf-Funktionen.


Cardioject Anwendungsgebiete: Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehört: Herzschwäche.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.


Selen-Forte Syxyl zur Nahrungsergänzung

enthält 3 Schutzstoffe, die für den Organismus von Bedeutung sind:

  1. Das mineralische Selen, das den natürlichen körpereigenen Schutzmechanismus unterstützt,

  2. Die wichtigen Vitamine C, E, und Beta-Carotin und

  3. Die pflanzlichen Schutzstoffe (Phenole) aus dem Extrakt roter Weintrauben.

Verzehrempfehlung: Nicht mehr als 1 Tablette täglich nach dem Essen mit etwas Flüssigkeit schlucken.


Das besondere Zusammenwirken von 10 Eigenblutbehandlungen mit 10 Injektionen Cardioject begünstigen einen nachhaltigen Kur-Erfolg. Sinnvoll begleitet wird die Kur durch die wichtigen Eigenschaften von Selen-Forte Syxyl.



Aufbau-Kur Nr. 5 bei nervösen Magen-Darm-Beschwerden


Wenn Ihnen alles sofort „auf den Magen schlägt“, ihr Verdauungssystem selbst auf kleine Belastungen nervös reagiert und Magendrücken und Stuhlprobleme (Reizdarm) die Folge sind, bietet Ihnen diese Kur wieder eine Normalisierung Ihres Verdauungssystems. Denn eine geregelte Verdauung und ein intakter Magen-Darmbereich sind eine wichtige Voraussetzung für die Gesundheit des Menschen.


Immunsystem und Eigenblutbehandlung


Wie bei allen Aufbau-Kuren erfolgt auch bei dieser eine Umstimmung des Gesamtorganismus durch eine Eigenblutbehandlung. Viele Probleme des Magen-Darmbereiches sind eng mit dem Immunsystem verbunden. Eine Umstimmung ist hier besonders wichtig, da der überwiegende Anteil des Immunsystems im Darmbereich angesiedelt ist.


Stabilisierung der Funktionen im Magen-Darmbereich


Neben der Eigenblutbehandlung wird ein homöopathisches Injektionsmedikament (Kolikoject) eingesetzt, dessen genau aufeinander abgestimmte Inhaltsstoffe einerseits regulierend auf die motorischen Funktionen des Magen-Darmbereiches wirken, andererseits aber auch Belastungen wie schmerzhafte, krampfartige Beschwerden, wie sie bei nervösen Magen-Darmbeschwerden, ausgelöst durch Stress, Überlastung und Hektik, sowie bei falscher Ernährung auftreten können, rasch lindern.


Natürliche Darmkeime und Vitamine


Gleichsam unterstützend zur Kur mit Eigenblut und Kolikoject muss dem Darm aber auch eine hohe Konzentration von natürlichen Darmsymbionten (Bio-Cult comp. Syxyl), das sind Keime, die im gesunden Darm natürlich vorkommen und mit ihm in Einklang (Symbiose) leben, zugeführt werden. Diese sind sowohl für eine optimale Verwertung der Nahrung, als auch gleichzeitig zum Training des Immunsystems erforderlich. Natürliche Darmvitamine und eine pflanzliche Substanz zur Unterstützung der normalen Darmtätigkeit ergänzen sich.


Kolikoject Anwendungsgebiete: Schmerzhafte Krämpfe des Magen-Darm-Kanals und des Gallensystems. Die Anwendungsgebiete entsprechen den homöopathischen Arzneimittelbildern.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.


Bio-Cult comp. Syxyl zur Nahrungsergänzung

Die 4-fach Kombination zur Anregung des Immunsystems enthält 4 probiotische Kulturen, die für das Gleichgewicht der natürlichen Darmflora sorgen, pflanzliche Schutzstoffe als natürliche Radikalenfänger, wichtige Vitamine zur Unterstützung der körpereigenen Abwehrkraft und einen pflanzlichen Stoff zur Anregung der natürlichen Darmtätigkeit.

Verzehrempfehlung: zur gezielten Ergänzung der Nahrung 3mal täglich 2 Tabletten unzerkaut vor oder zu den Mahlzeiten schlucken.


Das besondere Zusammenwirken von 10 Eigenblutbehandlungen mit 10 Injektionen Kolikoject begünstigen einen nachhaltigen Kur-Erfolg.

Sinnvoll begleitet wird die Kur durch das Probiotikum Bio-Cult comp. Syxyl


SYXYL – Informationsdienst

Gereonsmühlengasse 5 50670 Köln

Tel.: (0221) 1 65 26 30 Fax: (0221) 1 65 25 31